Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/bruddler

Gratis bloggen bei
myblog.de





Medienlandschaft

Mein erster BeitragZuerst möchte ich mich einmal kurz vorstellen und meine Beweggründe schildern. Meinen Spitznamen bruddler wählte ich, da ich alles dafür mitbringe. Ich nörgle viel und gerne herum, an allem was mir nicht passt. Da kommt einiges zusammen. Manchmal übertreibe ich es, jedoch meine ich es nicht böse - der will ja nur spielen - und provozieren. Der Spitzname ist für mich Programm. Zu meiner Person, ich bin 1960 geboren in der BRD. Meine Mutter war vor dem Krieg in Prag geboren, in ein Kinderheim abgeschoben und von einem deutschen Ehepaar adoptiert worden. Mein Vater ist im Saarland geboren als dies Französisch war, laut Aussage meines Opa kam die Familie aus Irland und meine Oma war dem Namen nach jüdisch. Auch dem Aussehen nach wäre sie als Paradebeispiel dafür durch gegangen. Meine Eltern waren Arbeiter. In meiner Verwandtschaft und vor allem Bekanntschaft gibt es viele Menschen mit Migrationshintergrund, verschiedenen Hautfarben und Religionen. Mein erstes Thema betrifft die Medienlandschaft!Damit meine ich sowohl die schreibende, als auch den Rest. Früher war es so, dass die Journalisten meistens wenigstens versuchten unabhängig und von allen Seiten betrachtend ihre Berichte zu verfassen. Sicher haben auch die ihre Meinung mit einfließen lassen. Aber so wie heute, das ist nur noch übel. Bei einigen Medien kommt es mir schon so vor, als ob die nach dem Motto, von wem ich geschmiert werde oder wer zahlt gibt an handeln. Bei einer Diktatur weiß man, dass die Medien gesteuert sind und einseitig berichten. Man nennt dies Propaganda! Im Moment jedoch trifft dies auch auf einige von unseren Medien zu. Da werden Statistiken erstellt von denen man eigentlich nicht weiß, wie die darauf kommen. Das nächste Übel ist das Verhalten der Medien Zwietracht und Ärger zu provozieren und entfachen. Im Stil wie es der Trainer vom VfL Bochum bei der Pressekonferenz erwähnte. Über die Wortwahl von ihm kann man streiten, denn ich finde sie nicht unbedingt angebracht. Vom Sinn her jedoch hat er vollkommen recht und trifft den Nagel auf den Kopf. Einzig, dass er nur einen Medienvertreter anspricht ist nicht ganz richtig. Denn wenn ich sehe, was in manchen TV Sendern so veranstaltet wird oder auch die eine oder andere Tageszeitung berichtet, muss ich sagen trifft dies auf mehrere Medien zu. Denn es gibt mittlerweile viele ich finde zu viele Medienvertreter die diese eine kopieren. Patriotismus ist bei sehr vielen ebenfalls gar nicht vorhanden, wie bei den meisten Politikern auch. Leider zieht sich das durch die gesamte Medienlandschaft. Es wird gelogen, erfunden und getäuscht, dass es nicht mehr schön ist. Bei Interviews Worte hinzugefügt oder weg gelassen, damit es anders wirkt, wie es eigentlich gemeint war. Meiner Ansicht nach haben die Journalisten wie Politiker, Manager, Banker, Versicherungsvertreter einen sehr schlechten Leumund und Stand bei den Bürgern. Daran sind viele vor Machtgeilheit und Geldgier allerdings selbst schuld. Wenn man allgemeine Meinungen so verdreht, warum auch immer und sich so verhält, sowie immer der Euro im Vordergrund steht, muss man sich nicht wundern. Eine Reform für die Spezies wäre dringend angebracht. An die Medien appelliere ich, lasst die Menschen doch selbst entscheiden und berichtet offen und fair. Versucht nicht aus dem kleinsten Geschehen gleich die Überschrift zu erfinden und immer Stimmung zu machen. Das verstehe ich nicht unter Journalismus. Ihr könnt und sollt das eine oder andere aufdecken, jedoch ohne Stimmungsmache und Vorverurteilung.
22.9.15 15:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung