Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/bruddler

Gratis bloggen bei
myblog.de





Thema Deutschland deine Gäste

Ich beginne einmal mit einem Zitat eines Kenner des Koran!"Mohammed war ein Massenmörder und ein kranker Tyrann"von Autor Hamed Abdel-Samad Dieser Mann ist Ägypter und kennt den Islam. Im Gegensatz zu vielen anderen, die darüber diskutieren. Vor allem Politiker die vor lauter Demokratie und Gleichheitsgedanken jedes Gespür verloren haben. Dabei Deutschland bewusst oder unbewusst opfern und kaputt machen. Von wegen der Islam gehört zu uns! Es gibt auch noch andere, die mit dem Islam vertraut sind und die sich nicht ganz so provokant äußern, diese Religion jedoch als gefährlich einstufen. Ich denke dem Verhalten des Islams nach ist dies nicht unbegründet. Er ist auch ein Grund der Welt weiten Flüchtlingswellen. Sicher war der Katholizismus ebenfalls eine Sauerei an der Menschheit, jedoch wurde dies in der Überlieferung gebessert und angepasst an heutige Begebenheiten. Wie man den Koran jedoch einschätzt fand da noch nie eine Anpassung statt. So erzogen auch viele Islamische Familien ihre Kinder, was zu Problemen in der Ge-sellschaft führte. Dazu kam und kommt sehr oft der fehlende Wille von den Gästen. Sie möchten ihr Ding machen und alle anderen sollen ja geradezu müssen dies respektieren. Für mich ist das mit ein Grund der Parallelwelten in denen wir leben. Zum Teil nach Amerikanischem Muster wie Chinatown und andere Bezirke in denen "Ausländer" leben. Ausländer deshalb, da die Amerikaner die eigentlichen Einheimischen in Reservate eingesperrt hat. So würden es die Korananhänger wohl auch gerne mit uns machen. Ich verstehe nicht, wie man Volksstämme, die eigentlich gar nicht zu Europa zählen so einfach einreisen lassen kann. Dies seit längerem. Dank der politischen Kräfte damals, ist das so. Da kamen Familien in der Zusammenführung und einige brachten getarnt gleich noch so manches "Kind" mit. Noch schlimmer war, dass man für Kinder in den Herkunftsländern Kindergeld zahlte. Auch da ver-schwand so manches Kapital unberechtigt. Nimmt man dann noch die Ostverträge dazu, welche vorher schon ebenfalls von den damaligen "Linken" durch gesetzt wurden. Diese Aktionen damals, waren der Beginn vom Ende Deutschlands. Anstatt man es so gelassen hat wie es war und wie es die Schweiz zum Beispiel heute noch macht. So mancher dachte es könne nicht mehr schlimmer kommen. Leider täuschten sie sich, denn Menschen, die in den 70'ern gegen den Staat intervenierten auch mit Gewalt und im unterstützen von linken Mördern, wurden Salonfähig und kamen in die Politik. Da hauptsächlich in linke Parteien. Dem setzen die jetzigen Politikern noch eines drauf mit "der Islam gehört zu Deutschland" oder jeden rein zu lassen und die eigenen, die sich kritisch äußern als Nazis und Rechts-radikale zu beschimpfen und im Zusammenspiel so mancher Medien jeden glauben zu machen, man wäre der einzige, der etwas dagegen hätte und die Industrie ruft nach Flüchtlingen. Sieht man die Er-fahrung, welche man machte, ist dies Quatsch und für die Industrie ein Weg um billige Arbeitskräfte zu bekommen, jedoch nur welche für entsprechende Fähigkeiten. Wenn ich da so mitbekomme, wer alles studiert hat erinnert mich das an so manchen aus dem Osten gekommenen, der ebenfalls studiert hatte, nur was? Ich meine da jetzt nicht Ostdeutschland, denn ich unterscheide nicht Deutschland in Ost und West. Obwohl, wenn ich sehe was uns für Politiker beschert wurden, wäre die Mauer besser erhöht worden und die hätten können mit ihren Anhängern und den Parallelwelten einen Staat gründen. Uns wäre viel erspart geblieben. Damit sind nur die Politiker und ihre Sympathisanten gemeint, nicht das allgemeine Volk. Ich bin auch davon überzeugt, dass da nicht alle Nazis oder Kommunisten sind. Wie bei uns auch. Man stellt die Leute einfach unter Generalverdacht. Leider ist das auch bei den Flüchtlingen ähnlich. Nur wenn ich dann lese, dass sich welche wegen dem Koran oder egal was ge-genseitig schlagen und deutsche Polizisten verletzen, wäre der Bus an die Grenze oder zum Flugzeug gleich unterwegs. Genauso würde bei mir jeder Gast, der Straffällig geworden ist oder in einer Vereini-gung wie die Salafisten, sofort ausweisen und den angeblichen Deutschen darunter, der Pass abge-nommen um sie ebenfalls aus zu weisen. Wer nicht bereit ist sich entsprechend zu benehmen muss damit rechnen, dass er nicht weit damit kommt. Wem es nicht gefällt kann gerne gehen. Inklusive un-sere Politiker. Wobei ich bei den Roten, Grünen, Linken und so langsam Teilen der CDU wenig bis kei-nen als "Unserer Politiker" bezeichnen möchte. Allerdings auch die NPD nicht oder die AFD. Leuten wie mir gehen so langsam die Möglichkeiten aus. Kein Scheinsozialstaat, denn der Begriff Sozial wird sehr strapaziert, weniger Macht der Finanzwelt und Industrie auf Kosten der Bevölkerung. Ein vernünftiges Europa mit Staaten, die wirklich dahinter stehen und nicht ausschließlich das Geld sehen, dass sie be-kommen können. Es ist nicht immer alles nur positiv. Eine Politik für die Einheimischen und Europa in dieser Reihenfolge. Von den meisten Politikern heute werden wir nicht vertreten sondern getreten. Jeder dieser Menschen schaut in welchen Aufsichtsrat er kann um sein ach so kleines Salär auf zu bes-sern und wie er was und vor allem wie viel verdienen kann.
29.9.15 18:21
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


special assistance paperwork (29.9.15 19:32)


Entschuldigung

Bitte Entschuldigen Sie meine Störung.
Ich zweifle hiermit das Raumklima an.
Es herrscht ein Klima in dem der Vorwurf der Arbeitsverweigerung intransparent hervorgebracht wird.
Ich bezweifle die Ernsthaftigkeit der in den vorgelegten/vorliegenden Papieren hervorgebrachten Vorwürfe.


Dietzen (30.9.15 08:34)
Hallo,
dies ist keine Störung, jedoch würde mich interessieren was sie mit Raumklima meinen und dem Vorwurf Arbeitsverweigerung, der von mir nicht ins Spiel gebracht wurde. Den Autor des Buches habe ich genannt und es gibt dann noch eine in Deutschland lebende Syrerin, die ihm beipflichtet. Ich selbst kenne den Koran nicht gut genug um zu diskutieren. Jedoch die Kernsätze welche man so hört sind aggressiv gegenüber anders Gläubigen. Er gehört einfach reformiert und nicht in die westliche Welt.


(26.10.15 21:40)
Einfach nur Hetze gegen Muslime. Wenn man selbst nur die Hälfte des Textes liest. Vielleicht mal mehr bilden, statt sich eine Welt zu schaffen, weil man selbst gar keinen Kontakt zur muslimischen Mitbürgerschaft hat.


(26.10.15 21:44)
Wieso kommen denn so viele muslimische Menschen hier nach Deutschland, obwohl sie doch in muslimischen Ländern leben können? Weil sie keine Gewalt und dafür Menschenrechte erhalten wollen! Wo sind das Muslime, die andersgläubige wegsperren wollen? Die wären doch froh in ihrem Herkunftsland! So ein Unsinn, der hier geschrieben wird. Hetze! Hetze! Hetze!


Dietzen (27.10.15 10:36)
Ich kenne sehr viele muslimische Mitbürger persönlich und komme mit diesen sehr gut aus. Die aber leben nicht streng nach dem Koran und sind integriert, weil sie es wollten. Genauso kenne ich jedoch genügend andere und die passen vom gesamten Auftreten nicht in westliches Leben. Deshalb mein Satz, der Koran gehört reformiert. Mit braunem Gedankengut hat das gar nichts zu tun. Ich selbst bin Pate von 2 peruanischen Kindern, die in unserer Familie leben und habe sehr viele Freunde anderer Hautfarbe. Ich bin groß geworden mit vielen Kindern von Gastarbeitern und lebte in einem Brennpunkt. Mir also so einen Schwachsinn zu unterstellen wie hier einige ist ein Witz. Das mit der Kultur und dem Nationalstolz ist nachprüfbar, wenn man die Augen nicht total verschließt. Ebenfalls mit den bereits bestehenden Parallelwelten. Beweisen sie mir das Gegenteil. Was ich geschrieben habe sind Erfahrungswerte, die ich selbst machte und Informationen von Menschen, die damit zu tun haben wegen ihres Berufes. Da sind Polizisten drunter wie auch ehemalige Wohnheimleiter von Asylbewerberheimen und Hausmeister. All dies habe ich in meine Meinung einfließen lassen. Dann habe ich mir von Leuten, welche schon einmal flüchten mussten, da man sie sonst umgebracht hätte sagen lassen, dass die kein Streit wegen eines Buches angefangen hätten oder Lebensmittel verweigerten und groß Forderungen gestellt hätten. Wenn sie einmal im Sport hören, was zum Beispiel angebliche Deutsche sagen, wenn es ein Ereignis Türkei gegen Deutschland gibt. Oder in punkto zu welchem Land sie wirklich stehen und dann noch an öffentlichen Plätzen lesen "Scheiß Deutsche - Deutschland halt's Maul". Dies sind keine einzelne Meinungen. Übrigens verwechseln hier einige wieder einmal Patriotismus und Nationalstolz, den sie jedem anderen zugestehen mit Rechtsradikal. Die mag ich wie die linken auch gar nicht. Ich lehne Fanatismus ab, weil ich den für dumm halte und der nur einengt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung