Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/bruddler

Gratis bloggen bei
myblog.de





Reaktion auf anonyme Einträge

Wieso kommen denn so viele muslimische Menschen hier nach Deutschland, obwohl sie doch in muslimischen Ländern leben können? Weil sie keine Gewalt und dafür Menschenrechte erhalten wollen! Wo sind das Muslime, die andersgläubige wegsperren wollen? Die wären doch froh in ihrem Herkunftsland! So ein Unsinn, der hier geschrieben wird. Hetze! Hetze! Hetze!Dies war ein Angriff gegen meinen Kommentar, andere waren ähnlich dumm geschrieben.Einer übertraf sich sogar der schrieb, er hat es nicht einmal bis zum Ende gelesen; ein anderer meinte braune Gesinnung.All diesen intelligenten Menschen empfehle ich meine Texte richtig zu lesen und sich so zu melden, damit man weiß wer es eigentlich ist, der so einen Müll von sich gibt. Ich wiederhole hier nichts. Nur wenn die so viel Kontakt zu Gastarbeitern, Muslime, und deutschen mit 2 Pässen gehabt haben wie ich oder immer noch habe dann würden sie sich anders äußern. Zumindest das Hirn sofern vorhanden einschalten. Es sei denn betroffene Hunde bellen hier. Ich bin in einer Gegend aufgewachsen, wo sehr viele Gastarbeiter lebten und mein Vater hatte sehr viele Freunde darunter wie ich auch. Genauso habe ich und meine Familie schon vielen davon geholfen und bei uns zu Hause kamen Menschen brauner Hautfarbe ins Haus, wo man von den Nachbarn noch dumm angesehen wurde dafür und durchaus Probleme mit einigen bekam auch in der Schule. Zu dem Thema Gewalt in dem Schrieb am Anfang, verweise ich auf Schlägereien und Baseballschlägerattacken in Wohnheimen und was mir Menschen sagten, die täglich damit zu tun haben. Von Jahr zu Jahr stieg die Kriminalität an. Verfolgt man die Statistiken, welche jedoch nicht veröffentlicht wurden, sondern die man durch Zufall mitbekam waren Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund vermehrt beteiligt. Dies alles jedoch beeinflusste mich nicht wie auch jetzt wenn ich in einigen Meinungen gegen den Strom schwimme. Ich sage und schreibe meine Meinung aus dem was ich selbst erlebt habe seit 1960, von Erzählungen oder aus der Presse aufgenommen habe. Da stellte ich fest, dass in Deutschland das typisch deutsch unsere Traditionen immer mehr verschwand oder verschwindet und wir selbst bei Politikern weniger Wert einnehmen. Über die typischen deutschen Eigenheiten kann man diskutieren und bestimmt ist es nicht um jede Schade. Jedoch dass man Patriotismus heute schon als Rechtsradikal einstuft und jeder andere nicht Deutsche seine Kultur, Glauben und Eigenschaften voll ausleben darf, selbst gegen Deutsche her zu ziehen und sie anzugreifen ist eine Sauerei. Genauso übel ist es, dass sich sehr viele nicht integrieren möchten und da vor allem Muslime, die nach ihren Traditionen leben und ihre Kinder danach erziehen, also der Sohn zählt alles. Ebenso wurde der Koran noch nie groß geändert und an das Leben vor allem hier angepasst. Übrigens bin ich auch nicht ein Freund des fanatischen Glaubens und da spielt für mich der Koran oder die Bibel keine Rolle. Jede Art von Fanatismus und Radikalität ist für mich übel. Der klare Menschenverstand soweit vorhanden sollte das Leben bestimmen und keine Glaubensbücher, die übrigens auch von Menschen geschrieben wurden. Ich habe zum Beispiel gar nichts gegen Buddhisten. Ich respektiere jeden Menschen, der sich hier positiv einbringt, integriert und uns respektiert. Was bei vielen vor allem Gläubigen Muslime nicht der Fall ist. Europa ist und war bis auf Teile Spaniens und sonst in einigen Mittelmeerbereichen muslimisch. Ich bin auch nicht dafür, dass wir es werden. Viele die hier herkommen möchten dies nicht akzeptieren. Auch sind die Charaktereigenschaften und Temperamente wie Stolz und entsprechende Aggressivität anders wie bei dem Großteil der Einheimischen hier. Ich bin absolut gegen Multi Kulti. So wie ich sehen das zum Beispiel in manch anderen europäischen Ländern auch viele anderen. Nur die dürfen das auch und werden nicht gleich in die braune Ecke gedrängt. Mit dem Thema Facharbeiter kann mir auch niemand kommen. Denn nirgendwo in Europa sogar Weltweit war die Facharbeiterausbildung vergleichbar mit der unseren. Man soll ja muss sogar Menschen in Not helfen, sofern man dies kann. Es ist jedoch einfach zu sagen ich bin dafür, Vater Staat mach mal. Die Allgemeinheit zahlt schon. Das ist und war auch schon immer die Taktik und These unserer roten und bunten Freunde. Wovon es meiner Meinung nach zu viele gibt, die nur die Klappe aufreißen. Wir sind ein eigenes Land und sollten dies auch bleiben. Da sollten Verbände wie der muslimische und jüdische Rat nichts zu sagen haben. Der Krieg ist schon lange vorbei. Die haben genug mit ihren Situationen in den jeweiligen Ländern zu tun. Übrigens die Situation mit nach dem Krieg zu vergleichen hingt kräftig. Das waren damals Deutsche die man vor die Wahl stellte alles auf zu geben und zu flüchten oder zu sterben, was einige auf der Flucht trotzdem taten, vor Entkräftung, oder wegen Vergewaltigungen und anderen Gründen. Diese Menschen waren Freiwild. Vor allem waren sie jedoch Deutsch.
7.11.15 18:55
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(12.11.15 12:54)
Menschen wie Du sind einfach nur Verlierer. Nichts, rein gar nciht für andere tun, aber immer verlangen.
Du betreibst hier nichts als Hetze gegen Muslime!
Du bist menschenverachtend!
Was sind denn deutsche Tradition und Kultur?
Hitler ist nicht mehr da, falls Du es noch nicht gerallt hast.
Rechter Idiot!


(12.11.15 12:54)
Deutsche die nach dem Krieg vergewaltigt wurden? Ja! Von Christen wohlgemerkt! Oder waren die Russen und Amerikaner etwa Muslime????


(15.11.15 12:40)
Ich habe festgestellt, dass ich in meiner Reaktion Fehler eingeschlichen haben. 1. Europa war und ist außer Spanien und ein paar andere Staaten am Mittelmeer nicht muslimisch.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung